Flughafen Wien: Repräsentative GfK Austria-Meinungsumfrage ergibt überwältigendes Votum der Bevölkerung für 3. Piste

Flughafen Wien: Repräsentative GfK Austria-Meinungsumfrage ergibt überwältigendes Votum der Bevölkerung für 3. Piste

  • 75% halten Verbot der 3. Piste für nicht notwendig, nur 15% unterstützen Verbot, “damit künftig weniger Leute fliegen”
  • 69% meinen, dass das Verbot nicht zu weniger Flügen führt, sondern nur zu einer Verschiebung des Verkehrs und der Arbeitsplätze zu Nachbarflughäfen, nur 22% sehen das gegenteilig
  • 59% erwarten durch die Realisierung der 3. Piste zusätzliche Arbeitsplätze
  • Eine klare Mehrheit von 57% gibt der Schaffung neuer Arbeitsplätze Vorrang vor den Belastungen des Klimas
  • 56% befürchten aufgrund des Verbots der 3. Piste negative Auswirkungen auf Wirtschaft und Arbeitsplätze in Österreich

Diese Ergebnisse einer repräsentativen Meinungsumfrage von GfK Austria zeigen eine überraschend deutliche Ablehnung des Verbots des Baus einer 3. Piste am Flughafen Wien und eine enorm hohe positive Zustimmung zum Projekt. Und das bei einem ausserordentlich hohen Informationsgrad. Immerhin 83% der Befragten geben an, sowohl über die Gerichtsentscheidung als auch über die folgende öffentliche Diskussion informiert zu sein.

Erstaunlich dabei ist auch, dass das Meinungsbild in den drei Bundesländern sehr einheitlich ist und sich die Antworten in Wien nicht signifikant von jenen in Niederösterreich bzw. dem Burgenland unterscheiden.

Die Auswertung nach  Parteipräfenzen zeigt, dass sich die deklarierten Wähler von ÖVP, SPÖ am deutlichsten pro 3. Piste entscheiden. Aber auch die FPÖ Wähler stehen sehr positiv zum Projekt, die Zahl der Gegner ist nur leicht höher als bei den Regierungsparteien.

Sehr überraschend ist der Befund bei den deklarierten Grün-Wählern. Wer hier eine weit überwiegende Ablehnung des Projekts erwarten würde, sieht sich enttäuscht. Bei zahlreichen Fragen stehen sich Befürworter und Gegner fast gleichgewichtig gegenüber, mit nur leichten Vorteilen für die Gegner. Den Umfrageergebnissen zufolge sind die Grün-Wähler in der Frage der 3. Piste also stark gespalten, was in einem deutlichen Gegensatz zu den ausschließlich negativen öffentlichen Aussagen der Führung der Grünen steht.

Für den Vorstand der Flughafen Wien AG ist das Ergebnis der Meinungsbefragung sehr ermutigend. Die enorme Zustimmung der Bevölkerung bedeuten sowohl Rückhalt wie auch Auftrag, das Projekt 3. Piste mit Nachdruck weiter zu verfolgen. Zu dieser hohen Zustimmung  haben auch die enormen Anstrengungen im Mediationsverfahren beigetragen, wo die Anliegen der Anrainer weitgehend berücksichtigt wurden, aber auch die vielen konkreten Initiativen, den Flughafenbetrieb umweltverträglicher zu gestalten.
 
Das GfK Austria Institut hat in der Zeit von 11.-13. April 2017 in einer Repräsentativumfrage das Stimmungsbild in der Bevölkerung der drei betroffenen Bundesländern Wien, Niederösterreich und Burgenland zum vom Bundesverwaltungsgericht ausgesprochenen Verbot der 3. Piste erfragt. (500 Befragte, Auftraggeber Flughafen Wien)