Festung von Belgrad

Im Zentrum von Belgrad ,wo die Flüsse Donau und Save zusammenfließen liegt die Festung Belgrad.

Die Festung und der Park Kalemegdan sind ein Kulturdenkmal von herausragender Bedeutung und Veranstaltungsort von vielen Sport-, Kultur -und Kunstveranstaltungen.

Bereits in der Jungsteinzeit wurde der Hügel besiedelt. Später erkannten auch die Kelten, die strategische Lage und siedelten sich hier an.

Die erste römische Festung hier war eine Palisade und wurde dann in ein befestigtes Militärlager umgebaut.

1440 konnte sich Belgrad noch vor den Osmanen verteidigen und wurde zur “Antemurale Christianitatis”- das Bollwerk des Christentums.

Nach der dritten Belagerung 1521 fiel Belgrad jedoch in osmanische Hände.

1867 endete die osmanische Herrschaft.

Im ersten Weltkrieg wurde die Festung stark beschädigt.

Auch im zweiten Weltkrieg hatte Belgrad erhebliche Zerstörungen erlitten.

Durch die Bombardierungen der Stadt durch die deutschen und Alliierten 1941 und 1944 verloren 6000 Bewohner der Stadt ihr Leben.

Seit 1946 wurden die Festung Belgrad und der Park Kalemegdan unter staatlichen Schutz gestellt.

Die Festung unterteilt sich in 2 Teile: Die Oberstadt und Kalemegdan ,wo sich unter anderem ein Zoo befindet.

Denkmal zur Erinnerung der Unterstützung der Serben durch die Franzosen im ersten Weltkrieg

Übersichtsplan Festung Belgrad

Vor dem äußeren Burgtor und dem Eingang zur Oberstadt befindet sich ein kleiner Dinopark – Ein serbischer Jurassic Park.

Das äußere Burgtor

Zwischen beiden Burgtoren liegt der Außenbereich des Militärmuseums.

Ich will euch später den Außenbereich noch näher zeigen.

Wir begaben uns ins Innere des Militärmuseums Belgrad. Das Museum ist nicht nur ein Kriegsmuseum, sondern auch ein Geschichtsmuseum von Serbien und Jugoslawien. Leider ist nicht alles auf Englisch beschrieben. Der Eintrittspreis beträgt 200 serbische Dinar – umgerechnet 1,62 Euro.

Der Eingangsbereich des Militärmuseums Belgrad:

Die Anfänge Serbiens:

Mittelalter und Neuzeit:

Serbien im ersten Weltkrieg und die Ermordung Franz Ferdinands 1914:

Serbien im zweiten Weltkrieg:

Warnung vor Partisanen:

Jugoslawien-Krieg und Einsatz der UN – Friedenstruppen:

Das wohl beeindruckenste Stück des Museums: Ein Teil des abgeschossenen amerikanischen F-117 Stealth Bombers durch Jugoslawien am 27.März 1999.

Das Verhältnis der Streitkräfte zwischen NATO und Jugoslawien
Operationen der NATO gegen Jugoslawien

Mit dem Jugoslawien-Krieg endete der Besuch im Militärmuseum noch nicht. Es gibt ja noch einen Außenbereich.

Im Außenbereich stehen zahlreiche Panzer, Artilleriegeschütze, Torpedos, Minen und Sams(surface-to-air missile).

Der weitere Weg durch die Oberstadt:

Zum Schluss natürlich das Beste. Von der Festung hat man einen schönen Überblick über die Stadt und die Flüße Donau und Save.

Die Festung ist eines der Highlights in Belgrad. Sie ist sehr gut erhalten und alle Bereiche sind zugängig.

Auch die gebotenen Attraktionen sind sehr nett. Solltet ihr mal in Belgrad sein, dann solltet ihr sie aufjedenfall besuchen.